Wenn aus Qualität Wohlbefinden wird

fühlt sich gut an

Check-In Zeiten
Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
7:30 - 19:30
Freitag
7:30 - 15:00
Samstag (nach Vereinbarung)
9:00 - 15:00

Unsere Tätigkeitsschwerpunkte: Implantologie, Parodontologie, Endodontie, ästhetische Zahnmedizin und weitere Leistungen

In unserer Zahnarztpraxis 32 schönezähne in Forchheim sind wir auf die Tätigkeitsschwerpunkte Implantologie, Parodontologie (Parodontose), Endodontie (Wurzelbehandlung) und ästhetische Zahnmedizin spezialisiert. Mit unseren Zahnärzten Dr. Schlee, Dr. Rathe, Dr. Schad und Dr. Stumpf finden Sie vier Spezialisten unter einem Dach – sodass wir Ihnen alle Leistungen eines Hauszahnarztes und umfangreiche Spezialleistungen anbieten können. Unsere Praxis ist mit drei OP-Mikroskopen ausgestattet, sodass wir Ihnen eine Zahnversorgung mit höchster Präzision anbieten können.

Unsere zahnärztlichen Leistungen im Überblick:

Parodontologie

Parodontitis/Parodontose – Erkrankung des Zahnfleisches und Zahnhalteapparates

Fest verwurzelt in gesundem Zahnfleisch: Die Parodontologie ist die zahnmedizinische Fachrichtung, die sich mit der Vorbeugung, Behandlung und Nachsorge von Zahnfleischerkrankungen beschäftigt.

Gesundes Zahnfleisch füllt die Zahnzwischenräume komplett aus. Es hat eine blasse rosa Farbe, zeigt keine Schwellung und blutet nicht.

Das erste Anzeichen einer Zahnfleischerkrankung ist Zahnfleischbluten. Vermeintlich harmlos reichen die Folgen jedoch weit: unangenehmer Mundgeruch bis hin zum Verlust auch von ansonsten gesunden Zähnen. Hierbei ist die Zahnfleischentzündung in eine Parodontitis (im Volksmund Parodontose genannt) übergegangen. Die Parodontitis wird von bestimmten Bakterien ausgelöst, die sich auf der Wurzeloberfläche anheften und zu einem entzündlichen Knochenabbau führen. Der Übergang von der Zahnfleischentzündung zur Parodontitis ist für die Betroffenen nicht zu merken.

Aus diesem Grunde ist Zahnfleischbluten keine Lappalie, sondern eine ernstzunehmende Störung – deshalb sollten Sie sich beim ersten Auftreten gleich an uns wenden, denn im weiteren Verlauf kann es zur Schädigung des Zahnhalteapparates und des Knochens kommen. Es drohen Knochenabbau und Zahnverlust. Zahnfleischerkrankungen können unter Umständen auch Allgemeinerkrankungen wie Arteriosklerose und Herzinfarkt sowie im Falle einer Schwangerschaft Frühgeburten zur Folge haben. Außerdem beeinträchtigen bestehende Zahnfleischerkrankungen die Kontrolle des Blutzuckerspiegels bei Diabetespatienten und wirkt sich wechselseitig negativ bei einer Erkrankung des rheumatoiden Formkreises aus.

Der modernen Parodontologie gelingt es, dieses Krankheitsbild zu stoppen und mit Hilfe von Knochenaufbauten reversibel zu machen. Auch mit der sicheren Verpflanzung von Zahnfleisch oder anderen sanften Techniken der plastischen Parodontalchirurgie ist es oft möglich, ein strahlendes Lächeln zurückzugewinnen.

Rezessionsdeckung (Zahnfleischkorrektur)

Zahnfleischlifting macht den Rückgang des Zahnfleisches reversibel

Unter einer Rezession versteht man den Rückgang des Zahnfleisches (Gingiva). Diese kann verschiedene Ursachen haben, wie z.B. ein zu festes Drücken beim Zähneputzen, eine Schiefstellung von Zähnen, Knirschen oder Zahnfleischentzündungen.

Optisches Resultat einer Rezession sind in jedem Fall unschöne, durch das Sichtbarwerden des Zahnhalses, lang aussehende Zähne. Beim Sprechen, Lächeln und insbesondere beim Lachen kann dies unästhetisch wirken.

Mit Hilfe eines Zahnfleischliftings können wir hier helfen. Je nach Schweregrad, kann das Zahnfleisch durch spezielle mikrochirurgische Techniken bis zu 100% wiederhergestellt werden.

Es müssen jedoch nicht immer ästhetische Gesichtspunkte im Vordergrund stehen. Empfindliche Zahnhälse oder durch den Zahnfleischrückgang bedingte Endzündungen stellen medizinische Indikationen für eine Wiederherstellung des Zahnfleisches dar.
 

Für jede Leistung mindestens ein Experte

Zahnmedizin von 32 schönezähne – fühlt sich gut an

  

Implantologie

Moderner Zahnersatz – als wären es die Eigenen

Fehlende Zähne wurden früher durch Prothesen ersetzt. Bei dieser Art des Zahnersatzes, häufig auch die „Dritten Zähne" genannt, waren Probleme wie Druckstellen, geringere Belastbarkeit und Einschränkungen im Tast- und Temperaturempfinden des Gaumens eher die Regel als die Ausnahme, von der unnatürlichen Optik ganz zu schweigen.

Die moderne Implantologie setzt diesen Einschränkungen ein Ende.

Künstliche Zähne aus hochwertigen Materialien werden mit einem Titan- oder Keramikstift dauerhaft im Kiefer verankert, dadurch sind Implantate von der Optik und vom Gefühl her von den natürlichen Zähnen nicht mehr zu unterscheiden.

So können Implantate Ihre fehlenden Zähne bestmöglich ersetzen.

Die Implantologie ist der Hauptschwerpunkt unserer Facharztpraxis, seit ihrem Bestehen haben wir tausende Implantate gesetzt. Mit großer Erfahrung und Routine implantieren wir Zähne kompetent und professionell – auch in komplexen Fällen, mit zum Beispiel zusätzlichem Knochenaufbau.

Bei Zahnverlust verhelfen Implantate Ihnen zu einem Lebensgefühl wie mit natürlichen Zähnen.

Periimplantitis-Therapie

Bakterielle Biofilme können leider zur Entzündung des Implantats führen, Periimplantitis genannt (Parodontose am Implantat).
PD Dr. Dr. Markus Schlee und Dr. Florian Rathe haben hierfür das weltweit erste wirksame Reinigungssystem entwickelt, das in unserer Praxis erfolgreich eingesetzt wird und für eine Langlebigkeit der Zahnimplantate sorgt.

Erfahren Sie alles zu unserem Spezialgebiet Periimplantitis

Periimplantitis >>

Knochenaufbau

Behebung von Defekten an Knochen und Zahnfleisch

Unfälle oder Entzündungen können unter Umständen tiefe Defekte an Knochen und Zahnfleisch hinterlassen, wodurch eine funktionelle und ästhetische Restauration notwendig wird. Bevor diese jedoch stattfinden kann, muss zunächst das Gewebe regeneriert werden, d.h. der Kieferknochen wird durch einen Knochenaufbau wiederhergestellt bis ausreichend Knochenmasse vorhanden ist.

Mit Hilfe moderner computertomographischer Verfahren, die in unserer Praxis zur Verfügung stehen, können wir den für Sie individuell passenden Knochenaufbau im 3D Verfahren drucken lassen. Für weniger aufwendige Fälle stehen uns weitere, z.T. von uns selbst entwickelte Knochenaufbauverfahren zur Verfügung, die Dank unserer Erfahrung und Spezialisierung mit höchsten Erfolgsquoten angewandt werden.

Ästhetische Zahnmedizin

Ein harmonisches Lächeln dank ästhetischer Zahnheilkunde 

Ästhetische Zähne zu haben bedeutet nicht nur weiße Zähne zu haben. Vielmehr geht es um harmonische Formen, natürliche Farben und ein gesundes natürliches Zahnfleisch. Erst die perfekt abgestimmte Komposition aus „weißer“ und „roter“ Ästhetik führt zu einem harmonischen Erscheinungsbild und zu einem einladenden Lächeln: ästhetische Zähne, welche die Persönlichkeit des Individuums unterstreichen.

Fachlich stellt die Ästhetische Zahnheilkunde eine Kombination verschiedenster Fachrichtungen dar und vereint die Parodontolgie, Implantologie, Kieferorthopädie und konservierende Zahnmedizin bis hin zur Zahntechnik. Mit Erfahrung, Feingefühl und der Kombination unserer Kompetenzen können wir Ihnen hochwertigste ästhetische Zahnmedizin bieten.

Bei Zahnverfärbungen, z. B. durch eine Wurzelbehandlung oder nach sichtbarer Schädigung durch einen Unfall, leidet der Gesamteindruck eines strahlenden Lächelns. Auch Genussmittel wie Kaffee, Schwarztee, Rotwein oder Zigaretten hinterlassen unschöne Spuren. Die moderne Zahnheilkunde bietet einfache und effektive Techniken an, um Verfärbungen zu entfernen oder dauerhaft zu bleichen:

Prophylaxe und Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Entfernung von schädlichen und unschönen Ablagerungen durch unser speziell ausgebildetes Fachpersonal, welches Sie auch in der Behandlung der Parodontitis und der Prophylaxe entscheidend unterstützt.

Bleaching

Ein schmerzfreies und zahnschonendes Verfahren, bei dem die Zähne durch eine Behandlung mit aktivem Sauerstoff aufgehellt werden.

Veneers

Für defekte, verdrehte oder abgesplitterte Frontzähne bietet die moderne Zahnheilkunde ästhetische Lösungen. Durch perfekte Optik beeindruckt die kosmetische Korrektur des Verblendens mit sogenannten „Veneers“. Diese lichtdurchlässigen, extrem dünnen Keramikschalen – sie sind nur einen knappen halben Millimeter dick – werden im Labor individuell für jeden Patienten gefertigt und dauerhaft auf den beschädigten Frontzahn aufgebracht.

Restaurative Zahnmedizin

Kronen und Brücken

Sind die Zähne für ein Inlay oder eine Teilüberkronung zu stark zerstört, müssen sie mit einer Vollkrone versorgt werden. Fehlt ein Zahn zwischen zwei überkronungswürdigen Zähnen kann dieser durch eine Brücke ersetzt werden.

Hierbei ersetzt das Brückenzwischenglied, das mit den beiden Kronen verbunden ist, den fehlenden Zahn. Auch hier stehen mehrere Materialien, von der Vollkeramik bis hin zu keramisch verblendeten Metalllegierungen zur Verfügung.

Konservierende Zahnmedizin

Kariesbehandlung und Füllungen

Die Konservative Zahnmedizin umfasst die Behandlung von Karies, die Wurzelkanalbehandlung (Endodontie) und die Parodontologie (Behandlung der Parodontitis/Parodontose). Professionell angefertigte Füllungen schließen nicht nur ein durch Karies entstandenes Loch, sondern fügen sich nahezu unsichtbar in die Kontur eines Zahnes ein, wodurch die Kaufunktion optimal erhalten bleibt.

Qualitativ hochwertige angefertigte Füllungen sind nicht nur langfristig haltbar, sondern auch unsichtbar und tragen somit zum ästhetischen Erscheinungsbild Ihrer Zähne bei.

Inlays und Teilkronen

Einfache Füllungskunststoffe, die direkt im Mund verarbeitet werden, stoßen ab einer bestimmten Größe an ihre Grenzen. D.h. die Ränder lösen sich schneller vom Zahn ab, was einer neuen Kariesbildung Vorschub leistet oder sie führen über eine Keilwirkung zum Bruch des Zahnes. Letzteres passiert häufig bei wurzelkanalbehandelten Zähnen.

Um diese unschönen Komplikationen zu vermeiden, müssen bei breiten Füllungen Inlays und bei bruchanfälligen oder bereits gebrochenen Zähnen Teilkronen erstellt werden. Als Materialien stehen für diese Versorgungsarten Keramik oder Gold zur Verfügung. Beides sind hochwertige und biologisch sehr gut verträgliche Materialien. Keramik ist zudem optisch außerordentlich ansprechend.

Endodontie

Wurzelkanalbehandlungen

Gesunder Zahn nur mit gesunder Wurzel. Die Endodontie ist die Fachrichtung der Zahnmedizin, die sich mit dem Inneren des Zahns beschäftigt.

Wiederkehrender Zahnschmerz, der auch nach der Kariesbehandlung nicht verschwindet, empfindliche Reaktionen des Zahns auf Klopfen oder unangenehmes, schmerzhaftes Drücken beim Beißen sind Beispiele dafür, dass im Inneren des Zahns, ein entzündlicher Prozess vor sich geht, der eine Behandlung nötig macht.

Bei der Wurzelkanalbehandlung wird das infizierte Nervgewebe in den sehr feinen Strukturen im Inneren des Zahns entfernt, um den Zahn dauerhaft und schmerzfrei zu erhalten.

Vor allem bei den Backenzähnen ist der Zahnnerv in sehr vielen winzigen Kanäle verzweigt, was deren Behandlung sehr anspruchsvoll macht.

Grundlage für das gute Gelingen der so genannten „Wurzelbehandlung“ ist die spezielle technische Ausstattung. Für die perfekte Sicht arbeiten wir in unserer Praxis mit einem Operationsmikroskop und sind mit einem digitalen Röntgengerät ausgestattet. Feine, biegsame und bruchfeste Werkzeuge erleichtern die Behandlung des Zahns und der Zahnwurzel.

Angstpatienten-Therapie

Auf Probleme und Sorgen eingehen

Zahnarztangst oder sogar Zahnarztphobie – für Patienten, die darunter leiden stellt jeder Gang zum Zahnarzt eine große Überwindung dar. Unser Therapieansatz besteht darin, zunächst über gute Aufklärung, die am Anfang nicht im Behandlungsraum stattfinden muss, ein erstes Vertrauensverhältnis aufzubauen.

Die individuellen notwendigen Therapieschritte werden ausführlichmit dem Patienten besprochen und können auf Wunsch unter Vollnarkose in unseren Praxisräumen durchgeführt werden. Hiernach wird das erreichte Behandlungsergebnis nachhaltig über regelmäßige Prophylaxesitzungen und Routinekontrollen erhalten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!