Forschung als Treiber des Fortschritts

Lesen und Verstehen -
fühlt sich gut an

Check-In Zeiten
Sprechzeiten

Montag bis Freitag
8-12 Uhr und 14-20 Uhr

Seminare buchen

Veröffentlichungen von PD Dr. Dr. Markus Schlee und Dr. Florian Rathe, MSc.

Als Forschungs- und Lehreinrichtung der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt am Main und der Danube Private University in Krems an der Donau, Österreich, forschen wir an praxisrelevanten Fragestellungen in den Bereichen der Implantologie, Parodontologie und Periimplantitis. Des weiteren bieten wir Studenten Hospitationen an und betreuen Doktoranden bei ihrer Promotion. Für studentische Hospitationen oder Betreungswünsche für Promotionen kontaktieren Sie bitte Frau Panzner.

Unsere Patienten können sich so darauf verlassen, dass unsere Empfehlungen und Behandlungsmethoden immer auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft basieren.

Dres Schlee und Rathe veröffentlichen regelmäßig Beiträge in Fachzeitschriften.

Publikationen PD Dr. Dr. Markus Schlee

The Effect of In Vitro Electrolytic Cleaning on Biofilm-Contaminated Implant Surfaces

Bacterial biofilms are a major problem in the treatment of infected dental and orthopedic implants. The purpose of this study is to investigate the cleaning effect of an electrolytic approach (EC) compared to a powder-spray system (PSS) on titanium surfaces.

Aktueller Stand zur Periimplantitis

In der Literatur werden aktuell Häufigkeitsraten für eine Periimplantitis angegeben, die zwischen 1,1-85,0 % bzw. 1,0- 47,0 % schwanken. Die hohen Spannweiten sind vom jeweils eingesetzten Diagnoseparameter und den jeweiligen Schwellenwerten (z. B. bei den Sondierungstiefen und krestalen Knochenverlusten) abhängig. Die Faktoren, die eine Entstehung periimplantärer Erkrankungen fördern können, sind dabei vielfältig.

Wie wirksam ist Periimplantitistherapie?

Die Abwesenheit von Entzündung allein genügt nicht als Zielsetzung der Periimplantitistherapie. Wir sollten die Latte höher legen und eine Reosseointegration anstreben.

Publikationen Dr. Florian Rathe

PERIIMPLANTÄRES WEICHGEWEBE - Bedeutung und Management für Funktion und Ästhetik

PERIIMPLANTÄRES WEICHGEWEBE - Bedeutung und Management für Funktion und Ästhetik Für den implantologischen Ersatz eines fehlenden oder nicht erhaltungswürdigen Zahns spielen besonders das Weichgewebe und die durch das Weichgewebe bedingte Rot-Weiß-Ästhetik eine große Rolle. Darüber hinaus hat das Weichgewebe eine Relevanz für den langfristigen Erhalt der periimplantären Gesundheit. Der vorliegende Artikel beschreibt die Bedeutung des periimplantären Weichgewebes für Funktion und Ästhetik implantatgetragener Restaurationen und gibt einen Überblick über die Möglichkeiten der chirurgischen Weichgewebsaugmentation.

Individuelle und effiziente Therapieoptionen für Überweiser - Modulares Implantatkonzept

Individuelle und effiziente Therapieoptionen für Überweiser - Modulares Implantatkonzept Das Forchheimer Implantatkonzept hat das Ziel, die wirtschaftliche Effizienz des überweisenden Zahnarztes bei der prothetischen Restauration zu steigern. Es ist daher besonders für kleine Fälle mit ein bis zwei Implantatkronen ausgelegt, da gerade bei diesen kleinen Versorgungen der Aufwand gemessen am Ertrag besonders hoch ist.

Modulares Implantatkonzept

Modulares Implantatkonzept Das Forchheimer Implantatkonzept hat das Ziel, die wirtschaftliche Effizienz des überweisenden Zahnarztes bei der prothetischen Restauration zu steigern. Es ist daher besonders für kleine Fälle mit ein bis zwei Implantatkronen ausgelegt, da gerade bei diesen kleinen Versorgungen der Aufwand gemessen am Ertrag besonders hoch ist.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!